Süsswasserfischstäbli, glutenfrei

Gleich 2 Unverträglichkeiten (Meeresfisch und Gluten) in einem gelöst...

 

Fischfilet kaufen

gefrorener Fisch in Stäbli schneiden

nach Belieben würzen

gewürzte Stäbli in Ei drehen und danach in glutenfreiem Paniermehl

in Oel anbraten

 

geniessen

 

 

 

 

Chnöpfli / Spätzle

Früchtekuchen oder -wähe

 

Kuchenboden

100g Reismehl

35g Maismehl

35g Kartoffelmehl zusammenmischen

1 TL Leinsamen als „Kleber“ dazugeben (vorher in ca. 3 EL Wasser einlegen)

60g Butter kalt in Flocken dazugeben und verrühren

30g Zucker beifügen

1 Ei beifügen

1 Prise Salz beifügen

 

Teig zugedeckt mind. 60 Minuten kühlstellen.

 

Teig zwischen Backpapier ca. 3 mm dick auswallen.

Backpapier auf einer Teigseite belassen (Unterseite) und damit in eine flache Kuchenform (26 cm Ø) legen.

Teigboden mit einer Gabel einstechen.

 

Guss und Belag

500g Saisonfrüchte waschen, zerkleinern und abgetropft auf Teigboden verteilen

 

1 Ei verquirlen

2 EL Maisstärke beifügen

1 EL Zucker beifügen

2 dl Milch beifügen

 

Guss gleichmässig über die Wähe/den Kuchen verteilen.

 

Bei 220 ˚C Ober- und Unterhitze in der Ofenmitte backen etwa 30 Minuten backen.

 

 

 

Crêpes

 

300g glutenfreies Mehl

6 Eier

3dl Milch

3,5 dl Wasser

1,5 kl Salz

zusammenmischen bis ein Teig entsteht

 

Öl in eine Pfanne geben (geschmackneutrales z.B. Sonnenblumenöl wählen)
Wenn Pfanne genügend heiss ist mit einer Schöpfkelle Teig in Pfanne geben und durch anheben der Pfanne zu dünnen Teigfladen formen.
Goldbraun braten.


Variante:
Für einen süssen Teigl 1 EL Vanillezucker untermischen


Mit Nutella, Zucker, Zimtzucker, Marmelade…. bestreichen nach dem Braten.
Salat, Champignonsauce, Sauce Bolognese … einwickeln nach dem Braten.
Dem Teig Reibkäse, Schinken, Kräuter…. beimischen vor dem Braten.

 

 

 

 

Griesköpfli mit Reisgries

 

1 Liter              Milch (ev. laktosefrei)

1 Teelöffel       Vanillezucker                 

1/2 Teelöffel    Salz

zusammen aufkochen

 

100g                Reisgries

einrühren, auf kleiner Stufe weiterkochen  ca. 20 min, von Zeit zu Zeit einrühren

 

10 g                 Butter

1 Esslöffel       Zucker

2 Esslöffel       gemahlene Nüsse (z.B. Hasel- oder Kokosnuss)

nacheinander unterrühren

 

Dazu passt: Zimt-Zucker, Sirup oder Früchtekompott

 

Varianten:

unten ins Töpfli etwas Sirup geben (z.B. Himbeersirup)

Sultaninen (2 EL) unter den fertigen Teig rühren